Bonjour im Frick am Graben

Am 6.6., noch knapp vor Beginn der Europameisterschaft, fand in der Buchhandlung Frick am Graben eine Doppellesung mit musikalischer Begleitung statt.

Mit der schönsten Auslage Wiens, wie wir finden. 🙂  Leider nicht mit dem besten Foto…
Auslage Frick

Nach einleitenden Worten von Martin Abel, Sortimentsleiter Frick, eröffnete Karoline Cvancara die Lesung mit Ihrem Roman „Am Tiefpunkt genial“ und wurde von Oliver Steger am Bass rhythmisch begleitet.

Nach dem „Tiefpunkt“ kam der Tote 🙂 aus Hermann Knapp´s vielleicht schrägsten Buch des Jahres.
Amüsant und pointiert präsentierte Knapp seinen Roman „Der Tote, der nicht sterben konnte“ den Zuhörern.

Danke an Martin Abel und sein Team für diesen schönen Abend.

Cover Am Tiefpunkt genialDer Tote, der nicht sterben konnte

Hier ein paar Impressionen der Lesung – Mehr Fotos gibt´s hier.

IMG_0010 IMG_0015 IMG_0029 IMG_0019 IMG_0041 IMG_0032 IMG_0022 IMG_0046

Die Zeitung Kurier stellt das Roman-Debüt eines Musikers vor

Ein Interview in der Tageszeitung Kurier mit unserem Autor Oliver Steger über sein Roman-Debüt „Jazz und Frieden“.

Endlich konnte ich schreiben, was mir auf der Seele lag…
…sagte Oliver Steger im Gespräch mit Marco Weise vom Kurier.

IMG_0070IMG_0074
„Der Musiker Oliver Steger erzählt in seinem Romandebüt seine persönliche Geschichte“ , schrieb die Tageszeitung Kurier am 1.6.
Weiters: „Unterhaltsam schreibt sich Oliver Steger darin die Seele vom Leib“.

Hier geht´s zum Interview im Kurier

Zum Buch:
 Cover-jazz-und-frieden-web-150