Foto: Heribert Hudler

Foto: Heribert Hudler

Hermann Knapp, geboren am 8.3.1964 in Steinbach (Bezirk Gmünd NÖ), Studium der Theologie in Linz, seit 1995 Redakteur bei einer niederösterreichischen Wochenzeitung. Lebt in Ansfelden (OÖ).

Literarische Tätigkeit: Bisher drei Satiren- und Kurzgeschichtenbände im Arovell-Verlag:
Odysseus im Supermarkt (2005), Abnehmen mit Attila (2007), Liebe in Zeiten der Prostata (2012).
Dazwischen ein Ausflug in die Jugendliteratur mit dem Fantasyroman Das geraubte Lachen, (2009 Asaro-Verlag).
Veröffentlichungen in diversen Anthologien und Zeitschriften (z.B. Facetten, Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz, 2013).

Auszeichnungen (unter anderem):
Max-von-der-Grün-Preis der Stadt Linz, 1997
Erster Preis beim Literaturwettbewerb Akut der Gemeinde Alberndorf, 2011.

Mitglied der Grazer Autorenversammlung und Obmannstellvertreter des Linzer AutorInnenkreises.

„Der Tote, der nicht sterben konnte“, Roman, Verlag Wortreich – Wien 2016

Zum aktuellen Buch

Knapp

Mehr Infos über Hermann Knapp:
www.hermann-knapp.at/