Foto: Benjamin Rizy

Foto: Benjamin Rizy

Geboren am 1.November 1952 in Gmunden, aufgewachsen in Oberösterreich (Altmünster und Attnang-Puchheim). Zwischen 1971 und 1990 als Journalistin bei verschiedenen Zeitschriften und Zeitungen hauptsächlich in Wien tätig. Daneben Studium der Germanistik und Theaterwissenschaften in Wien. 1986 Promotion zum Doktor phil. mit einer Dissertation über den oberösterreichischen Schriftsteller Franz Kain. Lebt freischaffend in Wien und Oberösterreich (Bad Leonfelden).

Literarische Arbeiten seit 1991. Zahlreiche Veröffentlichungen in verschiedenen österreichischen Literaturzeitschriften und Anthologien sowie im Hörfunk. Ausgezeichnet mit dem Theodor-Körner-Preis und dem Max-von-der-Grün Literaturpreis. Teilnahme an Text und Kritik 2007 in Liechtenstein. Mehrere projektbezogene Arbeitsstipendien des Bundes und des Landes Oberösterreich.

Mitglied der Grazer Autorinnen Autoren Versammlung, stellvertretende Vorsitzende des Österreichischen Schriftstellerverbandes von 2009 – 2013, Mitglied der europäischen Autorenvereinigung Kogge.

Veröffentlichungen:
„Aurach“ , Roman. Verlag Bibliothek der Provinz, Weitra u. Wien 2002
„Zwischen Landschaft“, Kurzprosa. Edition Innsalz, Aspach-Wien-Meran 2006
„Einmündung“, Roman. Verlag Kitab, Klagenfurt 2008
„Drift“, Roman. Edition Art Science, St. Wolfgang – Wien 2009
„Schwimmfüchslein“, Roman, Limbus Verlag, Innsbruck 2013
„Der Mann im Goldrahmen“, Roman, Verlag Wortreich – Wien 2016

Zum aktuellen Buch:
mannimgoldr_web_150x247

Mehr Infos über Judith Gruber-Rizy
www.judith-gruber-rizy.com/