Bonjour im Frick am Graben

Am 6.6., noch knapp vor Beginn der Europameisterschaft, fand in der Buchhandlung Frick am Graben eine Doppellesung mit musikalischer Begleitung statt.

Mit der sch√∂nsten Auslage Wiens, wie wir finden. ūüôā ¬†Leider nicht mit dem besten Foto…
Auslage Frick

Nach einleitenden Worten von Martin Abel, Sortimentsleiter Frick, er√∂ffnete Karoline Cvancara die Lesung mit Ihrem Roman „Am Tiefpunkt genial“¬†und wurde von Oliver Steger am Bass rhythmisch begleitet.

Nach dem „Tiefpunkt“ kam der Tote ūüôā aus Hermann Knapp¬īs vielleicht schr√§gsten Buch des Jahres.
Am√ľsant¬†und¬†pointiert pr√§sentierte Knapp seinen Roman „Der Tote, der nicht sterben konnte“ den Zuh√∂rern.

Danke an Martin Abel und sein Team f√ľr diesen sch√∂nen Abend.

Cover Am Tiefpunkt genialDer Tote, der nicht sterben konnte

Hier ein paar Impressionen der Lesung – Mehr Fotos gibt¬īs hier.

IMG_0010 IMG_0015 IMG_0029 IMG_0019 IMG_0041 IMG_0032 IMG_0022 IMG_0046

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar