0-1-0-1

Info

Ein faszinierender Roman über die Flucht in eine virtuelle Welt, und wie man sich dabei selbst finden kann.

„Coco rieb sich die Augen. Sie war, vom langen Weg völlig ermattet, unter freiem Himmel auf der Hochebene eingeschlafen. Es konnte nicht mehr weit bis zur Ostküste sein, und dort sollte sie an den Schlüssel kommen, einen der sieben Schlüssel, die sie und ihre Schwestern und Brüder finden mussten.“

Das Reich von Wandell wird von einer bösen Macht bedroht. Gelingt es dem Zwerg Nick und seinen Geschwistern mit Hilfe von Meister Chirul, Ritter Lockwart und einem geheimnisvollen Orakel, die sieben Schlüssel zu finden, die das Tor zur einzig wirksamen Waffe gegen die Bedrohung öffnen können? Oder muss die Rettung doch von außerhalb Wandells kommen?
Eine Handvoll Menschen aus der realen Welt kommt mit dem phantastischen Reich von Wandell in Kontakt. Darunter der arbeitslose Daniel, die naive Moni, der Rechtsanwalt Michael und der Kleinkriminelle Oliver. Für sie alle bietet Wandell mehr oder weniger eine Fluchtmöglichkeit aus ihrer Realität.
Die beiden Welten überschneiden sich mehr und mehr. Wer dahinter die Fäden zieht, stellt sich nach und nach heraus, bis zum verblüffenden Ende.

Zur Leseprobe (PDF):

  • Klappbroschur – EURO 14,90
    ISBN 978-3-903091-33-7
    224 Seiten, Roman
    VÖ 1.9.1017
  • eBook – EURO 9,99 – erhältlich auf allen Plattformen
    ISBN 978-3-903091-39-9
    224 Seiten, Roman

Pressestimmen

etcetera
„0-1-0-1“ ist ein überaus kurzweiliges Buch, das Online-Spiele und Fantasy möglicherweise auf die Schippe nimmt, vor allem aber sich dieser Elemente auf eine äußerst vergnügliche Weise bedient und die Verflechtungen unterschiedlicher Lebenswege erzählt.“ – Klaus Ebner – etcetera

Autorin

 Foto: Ulli Engleder

geboren 1969 in Kirchdorf a.d. Krems, lebt und arbeitet in Linz.
Literarisch tätig seit der Jugendzeit.
Bisher von der Autorin erschienen: Martin und der Klang des Schnees, Roman, 2013; Vom Leben der Kaulquappen, Erzählungen, 2014; Die Botschaft, Roman, 2015 Literarische Kontrapunkte, 2016 Veröffentlichungen in Literaturzeitschriften (u.a. Die Rampe; Facetten, Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz 2011 und 2012; Sterz; Lichtungen; Wienzeile).