Acetat, Clara Cobans erster Fall – Maria Stern

Info

Der spannende Auftakt zu einer beeindruckenden Krimireihe um die Kommissarin Clara Coban

„Clara scrollte weiter, las, dass der gefährlichste Platz für Frauen zu Hause war und wunderte sich, warum Eltern sich sorgten, wenn ihre Töchter am Abend lange unterwegs waren.“

Die meisten Morde passieren in Folge von häuslicher Gewalt. Als die Wiener Mordkommissarin Clara Coban beginnt, nach den Ursachen dieser weit verbreiteten Bluttaten zu suchen, wird sie stets unzufriedener mit der medialen Berichterstattung nach einem „Familienstreit“ und legt sich schließlich mit den Medienmogulen des Landes an. Dies stört zunehmend den Frieden ihrer eigenen Ehe mit David, der bei einer renommierten Tageszeitung arbeitet. Als plötzlich ihre Nachbarin verschwindet, ermittelt sie auf eigene Faust und gefährdet damit nicht nur ihren Job.

Zur Leseprobe (PDF):

______________________

Pressestimmen:

„Maria Stern führt mit Acetat eine neue Ermittlerin in die Krimiwelt ein. Clara Coban ist selbstbewusst, eigensinnig, sensibel und geht keinem Konflikt aus dem Weg. Ich habe mich sehr über diesen Krimi gefreut….“ Karin Braun, Bloggerin

Mehrmalige Perspektivenwechsel zwischen Täter und Opfer, sowie der Ermittlerin erhalten die Spannung bis zum Schluss. Bitte mehr davon! – &Radieschen – Zeitschrift für Literatur

______________________

  • Hardcover – EURO 19,90
    ISBN 978-3-903091-17-7
    280 Seiten, Roman
    VÖ 5.9.2016
  • eBook – EURO 9,99 – erhältlich auf allen Plattformen
    ISBN 978-3-903091-20-7
    280 Seiten, Roman

Pressestimmen

sharonbakerliest
Dieser Krimi ist ein Spiegel unsere Welt und ein Aufschrei an uns alle, passt auf euch auf, aber übertreibt es nicht. Spannend, realistisch, ernst und absolut überzeugend. Bin sehr gespannt, wo die Reise mit dem 2. Fall hingeht.

&Radieschen – Zeitschrift für Literatur
Mehrmalige Perspektivenwechsel zwischen Täter und Opfer, sowie der Ermittlerin erhalten die Spannung bis zum Schluss. Bitte mehr davon!

Schwarzataler Online – Buchtipp
Als die Wiener Mordkommissarin Clara Coban beginnt, nach den Ursachen dieser weit verbreiteten Bluttaten zu suchen, wird sie stets unzufriedener mit der medialen Berichterstattung nach einem „Familienstreit“ und legt sich schließlich mit den Medienmogulen des Landes an.

Karin Braun, Bloggerin – Lesen gefährdet die Dummheit – September 2016
Maria Stern führt mit Acetat eine neue Ermittlerin in die Krimiwelt ein. Clara Coban ist selbstbewusst, eigensinnig, sensibel und geht keinem Konflikt aus dem Weg. Ich habe mich sehr über diesen Krimi gefreut….

Autorin

(c)weissphotography_Fotor

geboren 1972 in Berlin. Nach einem begonnenen Schauspielstudium (Graumanntheater, Internationales Bewegungstheater am Odeon) Model-Jobs und Tanzstudium (Eurythmie) in Holland.
Tanzlehrerin, SingersongWriterin und Obfrau vom Forum Kindesunterhalt. Mitinitiatorin der Kampagne „Tanzen gegen (die) Armut“.

Beiträge (Gedichte, Kurzgeschichten, Kindergeschichten und politische Texte) in diversen Zeitungen, Onlineportalen und in den 2 Büchern „Armut und Soziale Ausgrenzung“.

FM4 Publikumspreis „für unverstandene Leistungen um die Genesung der Menschheit“.

Politische Arbeit in der Armutsbekämpfung von Kindern und Jugendlichen in Ein-Eltern-Haushalten.

Eine wirkliche Entdeckung. Ich freue mich auf Clara Cobans 2. Fall.

Karin Braun

Bitte mehr davon!

Kate