Der Rest der Zeit – Bernadette Németh

Info

Die eine Frage, die wichtigste, brannte in ihrem Herzen, hämmerte auf sie ein: „Was würdest du tun, mit dem Rest der Zeit, wenn du nur noch ein paar Monate zu leben hättest?“ Sie wusste die Antwort. Aber sie wusste auch, dass sie hier niemals rauskommen würde.

Als die Ärztin Tünde plötzlich selbst zur Patientin wird, beginnt sie über die Sinnhaftigkeit ihres Lebensweges nachzudenken. Ihre Geschwister Adam und Melinda eilen, ihr beizustehen, aber auch sie stehen vor Trümmern. Das Zurück gibt es nicht. Aber es gibt die Suche nach Verständnis, nach der Aufschlüsselung jener Kräfte, in deren Spannungsfeld die freie Entscheidung zum Diktat der Erwartungen verkommen ist. Wenn es ihnen gelingt, die Kräfte zu durchschauen, kann der Ausbruch gelingen.

Ein facettenreicher Roman von sprühender erzählerischer Kraft, der sich der Erforschung innerer Konflikte und der Suche nach den versteckten Zusammenhängen widmet.

Zur Leseprobe (PDF):

  • Hardcover – EURO 19,90
    ISBN 978-3-903091-23-8
    328 Seiten, Roman
    VÖ 16.1.2017
  • eBook – EURO 9,99 – erhältlich auf allen Plattformen
    ISBN 978-3-903091-30-6
    VÖ 16.1.2017

_________________________

Pressestimmen:

Literaturzeitschrift etcetera – Klaus Ebner
Die Ärztin Tünde wird an der Halswirbelsäule operiert, ausgerechnet zu Silvester, und das Risiko einer Querschnittslähmung steht im Raum. Das ist Ausgangspunkt und zugleich Rahmenhandlung des Romans »Der Rest der Zeit« der österreichischen Autorin Bernadette Németh.
Der Erzählfluss reißt mit, man möchte unbedingt wissen, ob und wie die von Bernadette Németh ausgelegten Fäden am Ende wieder miteinander verknüpft werden.

Josef Brodträger

Gleich ab den ersten Zeilen nimmt die Autorin Bernadette Németh in dem Roman Der Rest der Zeit den Leser an der Hand und führt ihn durch diese Familiengeschichte hindurch.

Querblatt – Thomas Lawall
Im hektisch-oberflächlichen Literaturbetrieb und dem Ozean von Neuerscheinungen ein wahrer Lichtblick und ein Fels in der Brandung.

Biblio.at
… ein gelungenes Debüt, sprachlich nuanciert, mit einem spannenden Plot und einer Skizzierung der Protagonisten, die auf die Menschenkenntnis und Beobachtungsgabe der Autorin schließen lässt.

versalia – das literaturportal

Realität ohne Ausflüchte
Der „Der Rest der Zeit“ ist eine coming of age Geschichte, […] Ein Roman also, der auch das Versprechen beinhaltet, selbst etwas für das eigene Leben daraus zu lernen: sich nichts mehr vorzumachen und endlich das zu tun, wofür man geboren wurde.

Salzburger Wochenspiegel
Ein großartiges Buch – ergreifend, spannend und fesselnd bis zur letzten Seite.

Claudia Stückner – Lovelybooks
Ein literarisch sehr gutes Werk, das mich Seite für Seite immer mehr in den Bann zog, bis ich es am Ende kaum mehr weglegen konnte…

Pressestimmen

Literaturzeitschrift etcetera – Klaus Ebner
Die Ärztin Tünde wird an der Halswirbelsäule operiert, ausgerechnet zu Silvester, und das Risiko einer Querschnittslähmung steht im Raum. Das ist Ausgangspunkt und zugleich Rahmenhandlung des Romans »Der Rest der Zeit« der österreichischen Autorin Bernadette Németh.
Der Erzählfluss reißt mit, man möchte unbedingt wissen, ob und wie die von Bernadette Németh ausgelegten Fäden am Ende wieder miteinander verknüpft werden.

Josef Brodträger

Gleich ab den ersten Zeilen nimmt die Autorin Bernadette Németh in dem Roman Der Rest der Zeit den Leser an der Hand und führt ihn durch diese Familiengeschichte hindurch.

Querblatt – Thomas Lawall
Im hektisch-oberflächlichen Literaturbetrieb und dem Ozean von Neuerscheinungen ein wahrer Lichtblick und ein Fels in der Brandung.

Biblio.at
… ein gelungenes Debüt, sprachlich nuanciert, mit einem spannenden Plot und einer Skizzierung der Protagonisten, die auf die Menschenkenntnis und Beobachtungsgabe der Autorin schließen lässt.

versalia – das literaturportal

Realität ohne Ausflüchte
Der „Der Rest der Zeit“ ist eine coming of age Geschichte, […] Ein Roman also, der auch das Versprechen beinhaltet, selbst etwas für das eigene Leben daraus zu lernen: sich nichts mehr vorzumachen und endlich das zu tun, wofür man geboren wurde.

Salzburger Wochenspiegel
Ein großartiges Buch – ergreifend, spannend und fesselnd bis zur letzten Seite.

Claudia Stückner – Lovelybooks
Ein literarisch sehr gutes Werk, das mich Seite für Seite immer mehr in den Bann zog, bis ich es am Ende kaum mehr weglegen konnte…

Der „Der Rest der Zeit“ ist eine coming of age Geschichte, […] Ein Roman also, der auch das Versprechen beinhaltet, selbst etwas für das eigene Leben daraus zu lernen: sich nichts mehr vorzumachen und endlich das zu tun, wofür man geboren wurde.

Autorin

geboren 1979 in Wien, zweisprachig aufgewachsen (deutsch und ungarisch), da erster Berufswunsch Schriftstellerin vorerst zu utopisch erschien, Verwirklichung der beiden anderen, Journalistin und Ärztin.

Seit ihrem 6. Lebensjahr schreibt sie Geschichten, mit 21 gewann sie beim Kurzgeschichtenwettbewerb der WIENERIN den zweiten Platz. Parallel zu ihrer medizinischen Ausbildung folgte Veröffentlichung von Prosa und Lyrik in diversen Anthologien und bei Wettbewerben. 2010 erschien ihr erster Kurzgeschichten-Band “Der zweite Blick” im Hamburger Acabus-Verlag. 2011 gewann sie mit ihrer Kurzgeschichte “Der Wunsch” den Literaturwettbewerb der Menschenrechtsinitiative “With (he)art against fgm” im München, 2013 Platzierung unter den zehn Besten beim internationalen Sophie-Kinsella-Schreibwettbewerb, Goldmann-Verlag, mit Veröffentlichung als e-Book. Im selben Jahr erschien ihr erstes Kinder- und Jugendbuch für kranke Kinder im Spital, “Elmedin und der Zaubertukan”. Im Dezember 2013 Veröffentlichung von Gedichten in der Lyrik-Anthologie “Mein wilder Traum gegen die Zeit”, Auszüge aus ihrem Debütroman „Doppellieben“ in mehreren Literaturzeitschriften.

Bernadette Németh lebt und arbeitet als Autorin, Journalistin und Ärztin in Wien.

Im Februar 2017 erscheint ihr neuer Roman bei Verlag Wortreich.

Für mich jedenfalls war es ein literarisches Meisterwerk, das mich sicher noch länger beschäftigen wird deshalb auch 5 von 5 Sterne.

claudi-1963 - Leserin auf Lovelybooks

Ein ganz tolles Debüt! Diese Autorin kann ich nur empfehlen.

Isopera Leserin auf lovelybooks

Emotional sehr bewegende Geschichte – spannend bis zum Schluss – tolle Sprache, die ihresgleichen sucht!

Kritiker - lovelybooks

Dieses Buch bekommt eine klare Leseempfehlung von mir, denn es punktet mit leisen Tönen, die mich nicht zu Ruhe kommen ließen.

Isabell47