Buchpräsentation Morawa Wollzeile

Drei herausragende Bücher und eine einmalige Band!

Der Herbst 2018 begann wieder mit einer Buchpräsentation des Verlag Wortreich!
In der Buchhandlung Morawa, Wollzeile 11, 1010 Wien bekam die nun bereits 12 Buchpräsentation des jungen Verlag Wortreich einen ganz besonderen Rahmen.

Der Geschäftsführer der Buchhandlung Stefan Mödritscher eröffnete den Abend und führte ein Gespräch mit der Verlegerin des Verlags Wortreich.

Danach wurden die drei neuen Herbst-Veröffentlichungen durch eine Lesung der AutorInnen vorgestellt.
Den Beginn machte Silvia Hlavin mit ihrem Buch „Eszters Wende“:

gefolgt von Gerhard J. Rekel und seinem Roman „Der Gott des Geldes“

Und Maria Stern stellte ihren neuen Krimi „Wassermann – Clara Cobans zweiter Fall“ vor:

Es wurde zum musikalischen Teil des Abend und der einmaligen Band Cafe Drechsler übergeleitet, und die Kunden eingeladen, sich die Bücher signieren zu lassen.

  

Es war ein sehr schöner und stimmiger Abend und der Verlag bedankt sich bei den Besuchern, der Buchhandlung, seinen AutorInnen und der Band Cafe Drechsler!

Herbstprogramm 2018

Die neuen Titel im Herbst 2018

Die halbjährigen Verlagsvorschauen treiben die Zeit voran! Während der Frühling endlich ins Land zieht, soll dem Buchhandel die Vorschau auf den Herbst geliefert werden.

Was sich jetzt nach Stress anhört, macht unglaublich viel Spaß, ist es aber auch 🙂
Es ist die aufregende Seite der Verlagstätigkeit, Titel zu suchen und zu finden, die man dann in die Verlagsplanung nimmt, daraus dann ein spannendes Frühjahr- und Herbstprogramm „baut“, die Bücher ins Lektorat gibt, Cover findet und voila 🙂 Da ist es das nächste Verlagsprogramm!

Der Verlag darf stolz folgende großartigen Bücher ankündigen:

Silvia Hlavin: Eszters Wende / Roman

Ein Gründerzeithaus in Wien gerät nach einem Umbau und dem Schlaganfall der berühmten Opernsängerin in Unordnung. Zwei Frauen ziehen ein, Sophie-Bernadette Hohenfellner und Eszter Nagy, die Ungarn verlässt, um die 24-Stunden Pflege der Opernsängerin zu übernehmen.

 

 

 

 

Maria Stern: Wassermann – Clara Cobans zweiter Fall / Kriminalroman

Kriminalpolizistin Clara Coban hat einen neuen Fall: Eine ukrainische Putzfrau wurde vom Dach des Parlaments gestürzt. Die robuste Ermittlerin und ihr Kollege Aca mischen sich in das politische Treiben und versuchen, der Tat auf die Spur zu kommen. Bald zeigt sich, dass hinter dem Mord eine umfassende Verschwörung liegt.

 

 

 

 

Gerhard J. Rekel: Der Gott des Geldes / Thriller

Saskia Rokovic sucht verzweifelt ihren Mann Harry. Der hochbegabte Computer-Hacker und Vater ihres zehnjährigen Sohnes Emil scheint in den größten Cyber-Terrorakt des Landes seit Beginn des Internets verstrickt zu sein. Ein Anschlag auf das Herz des Staates. Auf unser Geld!

 

 

 

 

Den Folder finden Sie zum Download als PDF hier: http://verlag-wortreich.at/wp-content/uploads/2018/04/Folder_Herbst_2018_web.pdf

Buchpräsentation Thalia Mariahilfer Straße

Die große Eröffnung des Frühjahresprogramms 2018

Am 26.2. 2018 durfte Verlag Wortreich seine 10. (!!!) Buchpräsentation veranstalten.
Ja, die 10.! – Wie die Zeit vergeht.

Und es sind jetzt nun tatsächlich schon 28 Bücher im Programm des Verlags!
Die drei brandneuen Bücher wurden nun bei Thalia Mariahilfer Straße präsentiert:

 

Eine Stimmungsvolle Eröffnung schufen Lorenz Raab (Trompete) und Oliver Steger (Bass), und nach einer Einleitung durch Ilse Ullrich, Thalia, waren alle im Publikum schon sehr gespannt auf die Lesungen der AutorInnen.

Die Buchhandlung war gut besucht und die Interessierten sorgten für eine gemütliche Atmosphäre trotz der Kälte auf der Straße.

Den Lesungsreigen eröffnete Eva Lugbauer mit ihrem Debüt Roman „Und am Ende stehlen wir Zitronen„.
Mit einer bewegten Textpassage und ihrem charmanten Auftreten, konnte sie die Zuhörer in den Bann ziehen.

Die zweite Autorin des Abends war Karoline Cvancara mit ihrem Roman „Horak hasste es, sich zu ärgern„.  Die Autorin hat sich mutig einen bewegten Dialog als Ausschnitt für die Buchpräsentation ausgesucht und war dann selbst überrascht, dass der Ausschnitt gut angenommen wurde 🙂

Ernst Wünsch mit seinem Roman „Die Legende vom unsterblichen Hugo Sterber“ schloss die Lesungsreihe auf überaus humorige Art mit der Geschichte eines Ghostwriters und der Abgründigkeit des Literaturbetriebs,

während die Verlags Kolleginnen gespannt lauschten:

Für den perfekten Ausklang des Abends sorgten Oliver Steger (Bass) und Lorenz Raab (Trompete) mit ihrem feinen, jazzigen Programm!

 

Es war ein wunderbarer Abend und der Verlag bedankt sich bei Thalia Mariahilfer Straße und bei den zahlreichen Besuchern!

Drei AutorInnen, drei Bücher & gute Laune

Wenn die Druckerei Bücher liefert…

Ein Feiertag für den Verlag und seine AutorInnen, wenn die Druckerei die brandneuen und druckfrischen Bücher anliefert.

Dank der großzügigen Spende des Autors Ernst Wünsch waren alle drei AutorInnen bester Laune 🙂 Vielleicht sollte man besser am Nachmittag anstoßen, aber… man nimmt die Gelegenheiten, wie sie sich ergeben.


Das sind genau die Momente, die all die Mühe lohnen

 

Frühjahrsprogramm 2018

Unsere Neuerscheinungen im Frühjahr

Oh wie die Zeit vergeht!
Der Verlag steckt schon bis über beiden Ohren mitten im Frühjahr 2018

Sechs aufregende, spannende, lustige, fesselnde und natürlich einzigartige 🙂  Bücher erwarten euch.
Der erste Schwung kommt bereits im Februar.

Den gesamten Folder gibt es hier zum Downloaden (pdf):

Im Februar erscheinen drei unserer Neuerscheinungen, als Auftakt für dieses tolle Lesefrühjahr.

 

Eine wirkliche Entdeckung ist Eva Lugbauers Debüt Roman „Und am Ende stehlen wir Zitronen“

Ein Roman der sich großen Themen nicht verschließt und keine Angst vor lauten Antworten hat.

 

 

 


 

Ernst Wünsch gelingt mit seinem neusten Roman das seltene Meisterstück einer vollendeten Synergie von Humor und Drama. Seine Sprachkunst geleitet sukrrile Figuren in den Verfall und wieder zurück

Das Arschloch in uns ist größer als wir denken. Wir sollten ihm deshalb mehr Aufmerksamkeit schenken.

 

 

 

 

Karoline Cvancara gelingt eine zeitlose humorvolle Geschichte über das Leben und das Individuum.
Was er wollte, wusste er im Grunde nicht genau. Er war nicht der Typ, sich darüber besonders viele Gedanken zu machen. Aber eines wusste er: so wollte er es nicht, nichts wollte er so, wie es war, oder kam, oder kommen würde.

 

 

 

Im Mai erscheinen:


Valeska Réon schafft einen spannender Thriller über eine Lektorin, die in einem ihrer Autoren ihren Vergewaltiger wiedertrifft
Mehr Infos in Kürze…

 

 

 

Es gibt Jahre, die dahinfließen wie ein gleichmäßiger Strom. Doch dann kommt ein Jahr, in dem sich alles überschlägt und das Leben jede mögliche Wendung nehmen kann.
Ein Roman von Volker Kaminski
Mehr Infos in Kürze…

 

 

 

Drei Frauen stehen mit Ende dreißig am Wendepunkt ihres Lebens, als plötzlich eine von ihnen verschwindet und sich dadurch für jede alles ändert.
Ein Roman von Judith Gruber-Rizy
Mehr Infos in Kürze…

 

 

 

Den gesamten Folder gibt es hier zum Downloaden (pdf):

Buchpräsentation Kuppitsch

Am 11.9. durfte Verlag Wortreich wieder drei neue Buchveröffentlichungen vorstellen!
Mit „Viktor geht hinaus„, „Schmidt ist tot“ und „0-1-0-1“ konnte der Verlag drei starke Bücher präsentieren.

Michael Kratochvil, Geschäftsführer der Buchhandlung Kuppitsch, und die Verlegerin Karoline Cvancara begrüßten das zahlreich erschienene Publikum.

Dann eröffnete Robert Pucher den Leseabend und gewann mit seinem gewinnenden Humor das Publikum sofort für sich.
Dann folgte die Autorin Elisabeth Strasser mit ihrer Geschichte angesiedelt zwischen Fantasie, Vorstellungskraft und Wirklichkeit.
Raoul Biltgen rundete mit seiner spannenden Lesung aus seinem Roman den Abend perfekt ab.
Drei Bücher, drei AutorInnen und drei spannende Lesungen!

Alle drei AutorInnen konnten das Publikum begeistern und signierten im Anschluss ihre Bücher.
Nach den Lesungen begeisterten Oliver Steger (Bass) und Ulrich Drechsler (Klarinette) die Besucher!

Der Verlag möchte sich bei der Firma Manner / Casali für die Schokobananen bedanken, die den Besuchern passend zu Robert Puchers Cover angeboten werden konnten!

Vielen Dank an alle Besucher und die Buchhandlung Kuppitsch! Es war ein wunderschöner Abend!

Buchübergabe im Verlag Wortreich

Am 16.8. 2017 konnten die brandneuen Bücher feierlich an die Autorinnen übergeben werden!
In den Räumlichkeiten des Verlags trafen sich Raoul Biltgen, Robert Pucher und Elisabeth Strasser und übernahmen feierlich bei Kaffee und Schokobananen ihre Belegexemplare!

In gemütlicher Stimmung konnten die Autorinnen Ihre Bücher signiert tauschen.
Es war der Verlegerin eine sehr große Freude die Bücher in netten Rahmen übergeben zu dürfen!
Mit Dank an die Firma Männer/Casali konnten wir stilecht zum brandneuen Roman von Robert Pucher etwas Süßes genießen!

Buchpräsentation Frick am Graben

Drei heraussagende neue Veröffentlichungen & die großartige Band Cafe Drechsler

Einen herausragenden Abend bot die Buchpräsentation 15.5.2017 in der Buchhandlung Frick!
Gleich drei hervorragende Romane wurden präsentiert und die AutorInnen lasen aus ihren Büchern, die kurzweilig, spannend & lustig sind.
Es gelang allen drei AutorInnen das Publikum zu fesseln!

 

Nach einer Einleitung durch Martin Abel von der Buchhandlung Frick und der Verlegerin Karoline Cvancara begann der Leseabend mit einer souveränen Lesung der Autorin Patricia Brooks aus ihrem neuen Roman „Der Flügelschlag einer Möwe“. Ein wunderbarer Cliffhänger machte große Lust auf mehr.

 

Die zweite Autorin des Abends war Bina Kratsch mit ihrem Debüt-Roman „Fast so was wie Liebe“. Es war auch ihr Lese-Debüt und sie machte ihre Sache sehr gut, humorvoll und pointiert.

 

 

Und Christian Mähr und sein Roman „Aber das Bild war noch da“ bildete den Abschluss des Leseabends. Gekonnt souverän präsentierte der ehemalige Radio-Sprecher seinen spannenden und zynischen Roman und hielt das Publikum in Atem.

.

 

 

Danach verzauberte die Band Cafe Drechsler nach ihrer 10-jährigen Schaffenspause das Publikum!

 

Es war ein wunderbarer Abend und wir bedanken uns bei allen Besuchern, der Buchhandlung Frick und ganz besonders bei der Fotografin Ina Egger!!!

 

Fast so was wie Liebe? Ja! Eine Autorin & ihr Buch

Das erste Mal das eigene Buch in den Händen

Ach, was für ein Gefühl!
Und welche Freude, hier zusehen zu dürfen!
Unsere Autorin Bina Kratsch hat erstmals ihr Buch gedruckt in den Händen gehalten.
Die Freude ist ihr anzusehen, und der Verlag freut sich mit Ihr!
„Fast so was wie Liebe“ – ist hier deutlich der Autorin anzusehen 🙂

Sind Sie auch neugierig auf das Buch geworden?

Im Handel erhältlich!!!
Bina Kratsch: „Fast so was wie Liebe“
hier zum Buch

Buchmesse Leipzig 2017

Verlag Wortreich hat sich zum ersten Mal bei der Buchmesse Leipzig vorgestellt, und es war ein schöner Erfolg! So viele Besucher, so viele Interessierte und so viel Lob für unsere Bücher! Und dann auch noch Gespräche mit so vielen netten Menschen!
Wir sind begeistert und nächstes Jahr sicher wieder dabei!

Auch einige unserer Autorinnen und Autoren besuchten uns am Stand.

 

Volker Kaminski, der Autor des Buches „Rot wie Schnee“ war erfreut uns in seinem Heimatland zu treffen.

 

 

Interessierte Buchkritikerinnen und eine liebe Buchhändlerin und Freundin aus Wien, die vor 17 Jahren nach Deutschland gezogen ist.

 

Die Autorin Bernadette Németh, welche die Ehre hatte ihren Debüt-Roman „Der Rest der Zeit“ in Leipzig vorzustellen.

  

 

Zwei sehr nette Blogger, und ein bisserl Business muss auch sein 🙂

 

 

Natürlich war auch Peter Wawerzinek in Leipzig dabei und las aus seinem Buch „Ich Dylan Ich„.

 

 

 

Auch wenn man es am Foto nicht sieht, am Stand war sehr viel los und wir bedanken uns bei allen BesucherInnen für das große Interesse!