Alle Beiträge über unsere Bücher

Geburtstagsfeier mit einer 3-fach Lesung

Eine Verlegerin feierte Geburtstag und hat zu einer dreifach Lesung mit musikalischer Begleitung in die Buchhandlung Kuppitsch eingeladen.

Nach einer kurzen musikalischer Eröffnung und der Einleitung von Michael Kratochvil  von der Buchhandlung Kuppitsch, begann der Leseabend mit der Verlegerin und Geburtstagskind Karoline Cvancara, die aus ihrem Roman „Am Tiefpunkt genial“ las.

img_0005 Karoline Cvancara

 

Bereits mehrfach erfolgreich erprobt, begleitete Oliver Steger am Bass sehr stimmungsvoll die Lesung von Karoline Cvancara.

Oliver Steger Karoline Cvancara

 

Einen, wie man am Foto sieht :-), fliegenden Wechsel gab es mit Oliver Steger, der aus seinem unterhaltsamen Roman „Jazz und Frieden“ eine Kostprobe gab.

img_0032Oliver Steger aus "Jazz und Frieden"

 

Den im wahrsten Sinne spannenden Abschluss, bot Maria Stern mit einer Lesung aus ihrem Krimi: „Acetat – Clara Cobans erster Fall“.

Maria Stern aus "Acetat - Clara Cobans erster Fall" Maria Stern
Man erfuhr nicht nur die „Entstehung“ von der Romanfigur Clara Coban, sondern lauschte gespannt den spannenden Roman.

 

Musikalisch wurde der Abend vor zahlreichen Besuchern abgerundet durch Ilse Rieder am Saxophon und Oliver Steger am Bass, der an diesem Abend ins Schwitzen kam mit Lesen und Bassspielen. 🙂

img_0013 img_0027 img_0045

 

Im Anschluss kam eine kleine Überraschung für das Geburtstagskind in Form einer Torte (vielen Dank an Bernadette Nemeth!) die von Michael Kratochvil überreicht wurde.

img_0075 img_0083

Nach einem Gläschen Sekt und netten Gesprächen klang der Abend sehr harmonisch aus und der Verlag und bedankt sich beim Team vom Kuppitsch und bei allen Besuchern!

Mehr Fotos von der Veranstaltung gibt es hier:

Maria Stern bei der Kriminacht 2016

„Acetat – Clara Cobans erster Fall“ bei der Kriminacht Wien

Am 18.10. 2016 fand die Kriminacht in Wien Statt, und „Acetat – Clara Cobans erster Fall“ war dabei!
Autorin und ihr Verlag waren begeistert, das Buch in diesem Rahmen vorstellen zu dürfen!

In den wunderschöne Räumlichkeiten der Bibliothek des Fachbereichs Geschichte der Universität Wien las Maria Stern aus ihrem Debüt Roman und den ersten Teil ihrer Krimireihe um die Kommissarin Clara Coban.
Die Veranstaltung war mit ca. 80 Personen sehr gut besucht und das Publikum lauschte gebannt der Lesung!

kriminacht_img_0002kriminacht_0013 kriminacht_0038kriminacht_0025kriminacht_0022kriminacht_0023kriminacht_0028kriminacht_0007

Der Büchertisch der Buchhandlung Frick wurde im Anschluss gestürmt, um ein Buch mit Widmung der Autorin zu ergattern.
kriminacht_0045

Es war ein wunderschöner Abend und wir bedanken uns bei der Kriminacht und der Universität Wien!

Volles Haus bei Frick am Graben

Ein gelungenes Revival!

Vor ziemlich genau einem Jahr stellte der damals noch blutjunge Verlag seine drei Herbstbücher in der Buchhandlung Frick vor.
Damals war Frick von dem Besucherandrang überwältigt!
Und heuer haben wir sogar noch eins drauf gesetzt!
Es waren wieder enorm viele BesucherInnen zu Gast und die Band war größer als letztes Jahr 🙂

Am 19.9.2016  wurden die drei brandneuen Bücher von Valerie Springer, Maria Stern und Volker Kaminski präsentiert.

Eröffnet wurde der Abend durch Valerie Springer, die aus ihrem Roman Ein paar Tage in einer fremden Stadt las.
Es folgte Volker. 🙂
Und zwar Volker Kaminski mit seinem Roman  Rot wie Schnee, und den Abschluss bildete unsere Debütantin Maria Stern mit einer bewegten Lesung aus Acetat – Clara Cobans erster Fall.

Für die perfekte musikalische Abrundung des Abends sorgten –  neben den Getränken und der guten Stimmung 🙂 –  Lise Huber, Julia Siedl und Oliver Steger.

Wir bedanken uns bei den drei AutorInnen, der Buchhandlung Frick, der Band und bei den zahlreichen BesucherInnen fürs Kommen und möchten uns auch bei jenen BesucherInnen entschuldigen, die keinen Sitzplatz mehr bekamen. 🙂
Ach ja, fürs Titelbild haben die AutorInnen die Bücher getauscht, falls sich wer wundert…

Die Bilder der Veranstaltung finden Sie hier: Fotos der Buchpräsentation

 

Zum Träumen schön…

Zum Träumen schön sind unsere neuen Bücher.

Zum Träumen schön Träumen

Die Spannung ist immer groß bevor man die druckfrischen Bücher in den Händen hält.
So erging es Maria Stern heute bei der Abholung ihres ersten Buches.
Drei Nächte hat sie nicht schlafen können, voller Sorgen und Gedanken um ihr allererstes Buch, erzählte sie uns.
„Man fühlt sich wie beim ersten Date. Mit zittrigen Knien, Bauchflattern und Herzrasen bin ich zu euch gefahren“, schilderte Maria Stern.
Die Erleichterung war groß!
„Es ist nicht dreieckig“, so Maria Stern mit einem Lachen, als sie dann ihr druckfrisches Buch in den Händen hielt.
Maria Stern - Acetat Maria Stern - Acetat

Wir vom Verlag würden am liebsten darin baden, wie Dagobert Duck das mit seinen Talern macht. 🙂

Buchbad

Ja wir haben es schon mal erwähnt 🙂 wir müssen es trotzdem nochmals sagen: Neue Bücher in den Händen zu halten, ist ein uuunglaublich gutes Gefühl!
neue Bücher
Neue Bücher

 

Ab sofort im Handel erhältlich, oder auch als eBook auf allen Plattformen.
Ach und seid versichert, die Bücher sind viiiel besser als unsere Fotos 🙂

Acetat_Clara Cobans erster Fall Ein paar tage in einer fremden Stadt Rot-wie-Schnee

Oops! We did it again!

Unsere drei neuen Bücher gingen heute in den Druck!

Was haben wir geschwitzt, geschuftet, lektoriert, gesetzt, gestaltet, geredet, diskutiert, gelacht  und und und ….

letters-689243

ok, ein bisschen moderner geht es schon zu bei uns 🙂

… und nun hat die Druckerpresse endlich was zu tun. 🙂
Es ist jedesmal ein besonders schönes Gefühl, wenn neue Bücher in den Druck gehen!

Wir können es jetzt schon kaum mehr erwarten, die neuen Bücher in den Händen zu halten.
Aber ein bisschen müssen wir uns noch gedulden, am 5. September ist es (erst 🙂 ) soweit…

Ja, und wer erscheint denn eigentlich im September?
Da sind:

Ein wenig dauert es zwar noch, bis die Bücher erhältlich sind, aber reinschnuppern kann man bereits.
Wir haben die Leseproben schon online zu den jeweiligen Büchern gestellt.

Acetat - Clara Cobans erster Fall Rot-wie-Schnee Ein paar tage in einer fremden Stadt

Hotlist 2016 – Ihre Stimme für „Ich Dylan Ich“

Die Hotlist ist zu einem der wichtigsten Instrumente geworden, um das zu zeigen, was die unabhängigen Verlage für den Reichtum, die Qualität und den Erfolg der Buchkultur im deutschsprachigen Raum leisten.

Aus 158 Einsendungen von zahlreichen Verlagen hat das Kuratorium der Hotlist eine Vorauswahl getroffen: 30 Bücher repräsentieren nun einen Ausschnitt aus dem Besten, was unabhängige deutschsprachige Verlage zu bieten haben. Zehn Bücher daraus werden am Ende August die Hotlist 2016 bilden.

Mit dabei ist Peter Wawerzinek mit „Ich Dylan Ich“.

Ich-Dylan-Ich_Cover_Hotlist-groß

Eine unabhängige Jury und Ihre Stimme entscheiden über die Platzierung der Bücher in der Hotlist 2016.
Somit laden wir Sie ein, für Peter Wawerzinek zu stimmen.

Jede Stimme zählt! Bis 21. August ist Hotlistwahl!
Hier können Sie Ihre Stimme für „Ich Dylan Ich“ abgeben: www.hotlist-online.com/wahllokal-polling/

Das Voten ist ganz einfach. Link anklicken, runterscrollen zum Buchtitel, diesen auswählen, den Button „vote“ klicken – Fertig! Keine Eingabe von persönlichen Daten erforderlich!

www.hotlist-online.com/wahllokal-polling/

 

Bonjour im Frick am Graben

Am 6.6., noch knapp vor Beginn der Europameisterschaft, fand in der Buchhandlung Frick am Graben eine Doppellesung mit musikalischer Begleitung statt.

Mit der schönsten Auslage Wiens, wie wir finden. 🙂  Leider nicht mit dem besten Foto…
Auslage Frick

Nach einleitenden Worten von Martin Abel, Sortimentsleiter Frick, eröffnete Karoline Cvancara die Lesung mit Ihrem Roman „Am Tiefpunkt genial“ und wurde von Oliver Steger am Bass rhythmisch begleitet.

Nach dem „Tiefpunkt“ kam der Tote 🙂 aus Hermann Knapp´s vielleicht schrägsten Buch des Jahres.
Amüsant und pointiert präsentierte Knapp seinen Roman „Der Tote, der nicht sterben konnte“ den Zuhörern.

Danke an Martin Abel und sein Team für diesen schönen Abend.

Cover Am Tiefpunkt genialDer Tote, der nicht sterben konnte

Hier ein paar Impressionen der Lesung – Mehr Fotos gibt´s hier.

IMG_0010 IMG_0015 IMG_0029 IMG_0019 IMG_0041 IMG_0032 IMG_0022 IMG_0046

Die Zeitung Kurier stellt das Roman-Debüt eines Musikers vor

Ein Interview in der Tageszeitung Kurier mit unserem Autor Oliver Steger über sein Roman-Debüt „Jazz und Frieden“.

Endlich konnte ich schreiben, was mir auf der Seele lag…
…sagte Oliver Steger im Gespräch mit Marco Weise vom Kurier.

IMG_0070IMG_0074
„Der Musiker Oliver Steger erzählt in seinem Romandebüt seine persönliche Geschichte“ , schrieb die Tageszeitung Kurier am 1.6.
Weiters: „Unterhaltsam schreibt sich Oliver Steger darin die Seele vom Leib“.

Hier geht´s zum Interview im Kurier

Zum Buch:
 Cover-jazz-und-frieden-web-150

 

Ein gelungener Abend im Morawa

Ein großer Abend für den Verlag, schon wieder 🙂

Am 23.5.2016 wurden die beiden brandneuen, druckfrischen Bücher von Erika Kronabitter und Oliver Steger präsentiert.
Umrahmt von der Band Cafe Helga – Achtung! Spoiler Alarm: Die kommen im Buch von Oliver Steger vor – hatten wir einen wunderschönen Abend in der Buchhandlung Morawa Wien.

“ Die Hütte ist ja schon wieder brechend voll“, wie ein treuer Wortreich Besucher meinte, der diesmal ein halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung kam, um einen Sitzplatz zu bekommen.

Eröffnet wurde der Abend durch Erika Kronabitter, die bewegt aus ihrem Roman „La Laguna“ las.
Es folgte Oliver Steger mit „Jazz und Frieden„, der sogleich nach seiner Lesung auch am Bass mit der Band Cafe Helga für Stimmung sorgte.

Beide Lesungen war großartig, das Publikum lauschte gespannt und der musikalische Rahmen war beeindruckend.
Vielen Dank an alle Besucher der Veranstaltung und natürlich auch der Buchhandlung Morawa mit seinem Team, die diesen Abend möglich gemacht haben.

Die Bilder der Veranstaltung findet Sie hier: Fotos der Buchpräsentation